KA-Routingmanager

Die VDV KA, der deutsche Interoperabilitätsstandard für eTickets, sieht vor, dass ein Verkehrsunternehmen (OrgID) in einer KA-Rolle (KVP bzw. DL) mit genau einem Endpunkt (URL) an die zentrale Vermittlungsstelle (ZVM) für den Datenaustausch mit anderen Verkehrsunternehmen, den Verkehrsverbünden und den zentralen Systemen angeschlossen wird.

Innerhalb eines Verkehrsunternehmens sind typischerweise mehrere Systeme (Abo-Vertriebssystem, Webshop, Handyticket, Automatensystem, Einstiegskontrolle, mobile Kontrolle) involviert, deren Datenverkehr zu und von der ZVM gebündelt werden muss. Darüber hinaus sind die Anforderungen der KA zur Prüfung von Transaktionsdaten sowie zur Systemorganisation umzusetzen.

Der KA Routingmanager löst diese Aufgabenstellung systematisch, indem er die operativen Systeme des Verkehrsunternehmens über definierte Schnittstellen anbindet. Der KA Routingmanager unterstützt vollumfänglich als KVPS/DLS die VDV-KA Ausbaustufe 2a inkl. der Optionen

  • statische Berechtigung
  • Multiberechtigung
  • Aktionsmanagement
  • PKM (Verteilung)

Für die Ausbaustufen 2b-1 und 2b-2 sind die wesentlichen Anwendungsfälle abgedeckt. Eine Vervollständigung gemäß Katalog der VDV ETS erfolgt bedarfsorientiert.

Aufgaben des KA-Routingmanagers:

  • Bedienung der Schnittstelle zur ZVM
  • Verwaltung des Schlüsselmaterials für die Kommunikation im KA Interoperabilitätsnetzwerk
  • Gewährleistung eindeutiger Transaktion-IDs und Verwaltung von Nummernkreisen für Berechtigung-IDs
  • Verarbeitung eingehender Transaktionen im KVPS/DLS. Bearbeitung im KA Routingmanager oder Weiterleitung an zuständiges operatives System (konfigurierbar)
  • Prüfung der MACs aus den Chipkartentransaktionen
  • Transaktionsprüfungen gemäß KA Prüfungsdatenbank
  • TXAA-Lieferlistenimport

Es handelt sich bei dem KA Routingmanager um eine "Gemeinsame Service-Stelle (GSS)" nach VDV-KA. Nähere Informationen zu einer GSS erhalten Sie bei der VDV eTicket Service GmbH & Co. KG in den Dokumenten

  • ION Starter Guide - Anleitung zum Anschluss an die ZVM KOSES
  • Whitepaper: Einsatz einer Gemeinsamen Service-Stelle (GSS) im Rahmen der VDV-Kernapplikation
  • Link zur VDV eTicket Service GmbH & Co. KG: hier klicken

Dienstleistung:

Der KA Routingmanager wird in Kooperation von CUBIC und SYSTEMTECHNIK als „Software as a Service“ in einem Rechenzentrum in Deutschland angeboten und betrieben. CUBIC und SYSTEMTECHNIK gewährleisten die Verfügbarkeit des Dienstes, überwachen den Betrieb und klären technische Probleme.

Einen Informationsflyer finden Sie hier: Infoflyer KA Routingmanager

 

Haben Sie weitere Fragen oder sind daran interessiert, alle Ihre Kontroll- und/oder Vertriebssysteme mit einer OrgID, gemeinsamen SAMs und Schlüsseln zu betreiben sowie die zentralen Funktionen der VDV KA nur einmal in einem System durchzuführen? Dann kontaktieren Sie: 

Cubic Transportation Systems

(Deutschland) GmbH

  SYSTEMTECHNIK GmbH

 

Jochen Westensee

Tel.: +49 40 3008 6369-22

E-Mail: jochen.westensee@cubic.com

  Martin Schindler

  Tel.: +49 3634 3702-121

  E-Mail: m.schindler@systemtechnik-online.de