Unser Firmengründer und Geschäftsführer Helmut Jaskolka ist völlig unerwartet verstorben

Helmut Jaskolka

 

Mit großer Trauer müssen wir Ihnen heute leider mitteilen, dass unser Firmengründer und Geschäftsführer
Helmut Jaskolka unerwartet am 11. November 2018 verstorben ist.

Unser tiefstes Mitgefühl richtet sich in dieser schweren Stunde an seine Familie.

Wir wissen, dass diese Nachricht für uns Alle und für Sie unfassbar und schockierend ist.

Helmut Jaskolka war so lebenslustig und strebsam. Er hatte immer die Weitsicht, sein Lebenswerk die
SYSTEMTECHNIK GmbH mit seinen Mitarbeitern zukunftsweisend auszurichten und auf die individuellen
Kundenbedürfnisse abzustimmen.

In dieser schweren Zeit bitten wir Sie, uns das entgegengebrachte Vertrauen weiterhin zu geben.

Helmut Jaskolka war stolz auf sein Team, was er bei der SYSTEMTECHNIK GmbH aufgebaut hat.

Wir möchten Ihnen versichern, dass wir das Lebenswerk von Helmut Jaskolka in seinem Sinne
fortführen und Sie bei Ihren Herausforderungen tatkräftig unterstützen werden.

Sicherlich werden Sie Helmut Jaskolka als Geschäftspartner und als Mensch vermissen.

Unsere Gedanken sind bei Helmut Jaskolka und seiner Familie.

 

Kondolenzadresse: SYSTEMTECHNIK GmbH, Wielandstraße 12, 99610 Sömmerda

 

 

 

 

 

Unsere Lösungen

SYSTEMTECHNIK entwickelt in Zusammenarbeit mit deutschen und internationalen Verkehrsunternehmen IT-Lösungen, die Geschäftsprozesse in Vertrieb und Marketing unterstützen.

Ob Hintergrundsystem (Back-Office) oder Handheld-Applikation, alle Lösungen werden durch SYSTEMTECHNIK-Mitarbeiter konzipiert und entwickelt. Erforderliche, spezielle HW-Produkte werden bei Bedarf auch selbst designt und gefertigt.

 

 

zu den Lösungen

Unsere Produkte

Für die Herstellung der Gesamtfunktionalität der durch SYSTEMTECHNIK entwickelten Lösungen sind in verschiedenen Aufgabenbereichen (z. B. Reader für elektronische Tickets) spezifische Produkte zur Erfüllung des Leistungsumfangs notwendig. Diese Produkte oder Baugruppen werden in der Regel durch SYSTEMTECHNIK-Mitarbeiter konzipiert, entwickelt und als eigene HW-Produkte gefertigt (z. B. EKS) oder durch Veredelung vorhandener Produkte zu im Markt erprobten Standardprodukten weiterentwickelt (z. B. mobile Datenerfassungsgeräte/ Handhelds).

 

zu den Produkten